Zu den Abstimmungen vom 24.November 2013

Ich stimme gegen die Volksinitiative „1:12 – Für gerechte Löhne“, weil  … dies einem Verstoss gegen die Wirtschaftsfreiheit gleichkommt … die 1:12-Initiative dazu führt, dass Unternehmen vermehrt Stellen im Tieflohnbereich auslagern oder wegrationalisieren, um das starre staatliche Lohndiktat zu erfüllen. Das erhöht den Druck auf die tiefen Löhne. … unser Sozialstaat auf die hohen Einkommen […]

Zu den Abstimmungen vom 22. September 2013

Bilden Sie sich Ihre Meinung zu den Abstimmungen vom 22.09.2013: Ja zur Aufhebung der Wehrpflicht. Volksinitiative http://www.parlament.ch/d/dokumentation/dossiers/wehrpflicht/Seiten/wehrpflicht-volksinitiative.aspx   Epidemiengesetz. Revision http://www.parlament.ch/d/dokumentation/dossiers/epidemiengesetz/Seiten/epidemiengesetz-referendum.aspx   Liberalisierung der Öffnungszeiten von Tankstellenshops http://www.parlament.ch/d/dokumentation/dossiers/tankstellenshops/Seiten/tankstellenshops-referendum.aspx  

Zu den Abstimmungen vom 9. Juni 2013

  Ich stimme NEIN und damit gegen die „Volkswahl des Bundesrates“ weil: Seit der Gründung des Bundesstaates 1848 wählt das Eidgenössische Parlament die Mitglieder des Bundesrates. Leider ist es in den vergangenen Jahren vorgekommen, dass sich die Bundesratswahlen zu unwürdigen Spielchen einzelner Exponenten und Parteien – munter unterstützt durch viele Medien – fehlentwickelt haben. Das […]

Zu den Abstimmungen vom 3. März 2013

Nachfolgend meine Haltung zu den Abstimmungsvorlagen vom 3. März inklusive Begründung. Roland Eberle Ich stimmte gegen die Abzockerei („Minder-Initiative“), weil: … der Gegenvorschlag des Eidgenössischen Parlaments Löhne und Boni transparenter macht. Im Gegensatz zur Initiative schreibt er vor, dass die Unternehmungen ihre Lohn- und Bonuszahlungen in einem Reglement festschreiben müssen. Damit werden die Mitbestimmungsrechte der […]