Nein zu „No-Billag“ – NEIN zum Angriff auf unsere direkte Demokratie oder Vielfalt statt Einfalt

Die Medienlandschaft der Schweiz hat sich über Jahrzehnte entwickelt und ist selbstredend immer auch einem gewissen Wandel ausgesetzt. Die Befürworter sehen sich als Liberalisten, welche die individuellen Rechte des Einzelnen über alles stellen wollen. Sie erkennen keinen Nutzen eines öffentlich-rechtlichen Medienunternehmens, sondern wollen die rohen Marktkräfte walten lassen. Dies würde unweigerlich zu einer massiven Ausdünnung […]

Zu den Abstimmungen vom 4. März 2018

Ich stimme NEIN zum Bundesbeschluss vom 29. September 2017 über die Volksinitiative «Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren (Abschaffung der Billag-Gebühren)» weil … … mit einer totalen Kommerzialisierung der Medienlandschaft Schweiz finanzkräftige Investoren noch mehr Macht im Schweizer Medienmarkt erhalten würden, um ihre Eigeninteressen durchzusetzen. Eine Situation wie beispielsweise in den USA oder in […]

Altersreform 2020

Der (erste) Lack ist ab. Lesen Sie auf Seite 8 der Verbandszeitschrift der Schweizerischen Lack- und Farbenindustrie was Roland Eberle zur Altersreform 2020 meint. Altersreform 2020_Der erste Lack ist ab

Zu den Abstimmungen vom 24. September 2017

Ich stimme NEIN zum Bundesbeschluss vom 17. März 2017 über die Zusatzfinanzierung der AHV durch eine Erhöhung der Mehrwertsteuer und zum Bundesgesetz vom  17. März 2017 über die Reform der Altersvorsorge 2020, weil … … ich gegen eine 2-Klassen-AHV bin. … der für Neurentner in Aussicht gestellte AHV-Zustupf von 70 Franken nach dem Giesskannenprinzip verteilt […]

Zu der Abstimmung vom 21. Mai 2017

Ich stimme Nein zum Energiegesetz (EnG) vom 30. September 2016, weil … … die Schweiz heute über eine bewährte, bezahlbare und sichere Energieversorgung mit Öl, Gas, Benzin, Strom und Holz verfügt. … ich im neuen Energiegesetz die Antwort vermisse, wie die Versorgungssicherheit der Schweiz im Winter garantiert wird. Es ist offen, wie der massiv subventionierte […]

Zu den Abstimmungen vom 12. Februar 2017

Ich stimme Ja zum Bundesbeschluss vom 30. September 2016 über die Schaffung eines Fonds für die Nationalstrassen und den Agglomerationsverkehr, weil … … damit ein gleiches Finanzierungsgefäss für den Strassenbau geschaffen wird, wie es schon lange für den öffentlichen Verkehr existiert. Wir brauchen eine Partnerschaft von öffentlichem Verkehr und Individualverkehr auf Augenhöhe, damit die Mobilitätsansprüche unserer […]